Der beste Müll ist der,

der gar nicht erst entsteht.

Weniger ist mehr –
besonders bei Verpackungen und Wegwerf-Produkten!

Plastiktüten, Getränkeflaschen, Fischernetze – mindestens 150 Millionen Tonnen Plastikmüll treiben durch die Weltmeere, wahrscheinlich noch viel, viel mehr.

Mit der Zeit zerfallen sie zu winzigen Teilchen, so genanntem Mikroplastik.

Forscher haben es in Fischen, Muscheln und Krustentieren gefunden, wo es die Fortpflanzung, das Immunsystem und wichtige Organe schädigen kann.

Und von dort ist es nur noch ein kurzer Weg in den menschlichen Organismus…

Quelle: https://www.greenpeace.de/themen/endlager-umwelt/plastikmuell/spenden?gclid=CjwKCAjw9r-DBhBxEiwA9qYUpVy5vBY89p8g3jrINoFfvLOgAaYWyYaIWlDyOxHgXglZvgjsOovEWxoC8YEQAvD_BwE

Der heutige Warenmarkt ist durch globale Liefer- und Wertschöpfungsketten gekennzeichnet. Lebensmittel und sonstige Waren werden weltweit gehandelt und verarbeitet. Auf ihrem Weg in die Einkaufsstätten legen sie meist lange Strecken zurück und benötigen hierfür Schutz. Verpackungen sind deshalb essentiell.

Allerdings sind die Auswahl der Rohstoffe und die Art, wie Lebensmittel und sonstige Waren heute verpackt werden, in der Regel ökologisch nicht vorteilhaft.

Wir sind angetreten mit dem Ziel, Müll und Verschwendung zu vermeiden.Der Handel alleine kann die Verpackungsproblematik nicht lösen.

Deshalb kooperieren wir mit Partnern auf allen Stufen der Wertschöpfungskette, mit Erzeugern, Verarbeitern, Herstellern, Großhändlern und Spezialisten aus der Logistik und setzen uns dafür ein, Lösungen zu entwickeln um die Ziele, die wir in dieser Vision formuliert haben, zu erreichen.

Doch dafür brauchen wir Eure Hilfe!

Öffnungszeiten:

Öffnungszeiten:

Di. Do. Fr. 9 – 18 Uhr
Mi. Sa. 9 – 14 Uhr
So. geschlossen
Mo. geschlossen